23.7.: Etappe 22 – Santuario Sant‘ Anna – Rifugio Malinvern

13,5km, 810m hoch, 1000m runter, 7h inkl. 1,5h Pause

Unser Posto Tappa Santuario Sant' Anna

Unser Posto Tappa Santuario Sant‘ Anna

Um kurz vor neun laufen wir am Santuario Sant‘ Anna los und werden schon bei den ersten 200 Höhenmetern mit Gämsen überrascht. Wir laufen durch ein Tal aus Geröll, in dem Pilger viele Altare aus Steinen gebaut haben und kleine Gaben und Figuren hinein gestellt haben.

links: Italien, Mitte: Katrin, rechts: Frankreich

links: Italien, Mitte: Katrin, rechts: Frankreich

Grenzstein

Grenzstein

Ab dem ersten Pass laufen wir einige Kilometer entlang der italienisch-französischen Grenze. Auf der französischen Seite sieht man die Skigebietwüste von Isola 2000, das seit den 80er Jahren die Berge „ziert“.

Côte d'Azur? Sind wir schon am Mittelmeer?

Côte d’Azur? Sind wir schon am Mittelmeer?

Am Ende des Grenzkamms sind wir endlich am Ziel: die Côte d’Azur! Aber wollten wir nicht eigentlich an die Ligurische Küste? Na gut, dann müssen wir wohl noch ein paar Tage weiter 🙂

Frites-Stand bei Isola 2000

Frites-Stand bei Isola 2000

Mmmmh lecker! Fritten am Colle della Lombarda (Uhrzeit: 11:40h)

Mmmmh lecker! Fritten am Colle della Lombarda (Uhrzeit: 11:40h)

Als Entschädigung gönne ich mir am französisch-obligatorischen Imbiss eine Portion Pommes. Immerhin ist es schon 11:40h!
Frisch gestärkt geht es bei bedecktem Himmel durch ein endloses Geröllfeld hinauf zum Passo d’Orgials (2600m).

Aufstieg zum Passo d'Origals durch endlose Geröllberge

Aufstieg zum Passo d’Origals durch endlose Geröllberge

Von oben haben wir einen tollen Blick zurück Richtung Sant‘ Anna und Frankreich, in der anderen Richtung zum Lago Valletta und den Seealpen.
Von hier geht es noch etwa 800m runter bis zum Rifugio Malinvern, das wir vor den ersten Regentropfen erreichen.

Blick vom Passo zurück Richtung Sant' Anna und Frankreich

Blick vom Passo zurück Richtung Sant‘ Anna und Frankreich

Wir am Passo d'Orgials

Wir am Passo d’Orgials

Lago Valletta

Lago Valletta

Werbeanzeigen

Ein Kommentar

  1. Ihr tapferen Wandrerinnen (hä?!?), egal,

    wir bauen gerade unsere Anlage nach draußen, und stürzen uns in ein weiteres Festivalwochenende, und dabei denken ich an euch und lese fleißig euren Blog, freu mich über schöne Bilder und stelle fest – ihr seit braun gebrannt und durchtrainiert!

    Bis bald
    Karola

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s