12.7.: Etappe 12 – Rifugio Bagnour – Maddalena

6km, 50m hoch, 450m runter

Heute gehen wir in einer Regenpause los Richtung Lago di Castello. Wir sind uns noch nicht sicher, wie lange wir laufen, weil es immer wieder regnet.

Weg = Bach nach Castello

Weg = Bach nach Castello

Am See angekommen, laufen wir durch das Örtchen Castello, über die Staumauer, weiter am See entlang bis Maddalena. Hier gibt erst einmal einen leckeren Kaffee mit dem Hamburger Wolfgang, der uns seit Vorgestern immer wieder mal begleitet.

Lago di Castello

Lago di Castello

Der Ort Maddalena ist geprägt von italienischen Rentner-Wohnmobilen und Skitourismus, aber es finden sich auch nette Eckchen.
Im Alimentari kaufen wir Proviant für die nächsten Tage: Bananen, Äpfel, Karotten, Schokolade und Chips. Da es immer wieder schüttet, beschließen wir, hier zu bleiben und einen Wäsche-Waschtag einzulegen.
Endlich haben wir auch wieder mal Handynetz (nach 4 Tagen) und Internet.
Nach einer (kurz) warmen Dusche und der Wäscheaktion gehen wir wieder ins Dorf hinunter und gönnen uns eine leckere Pizza. Auch hier schlagen wir uns wie so oft in französisch-italienisch durch.

Neuschnee!

Neuschnee!

Den Weg zurück zum Rifugio Savigliano beleuchtet uns der tolle Vollmond, der sich im See spiegelt. Dazu die dunklen Umrisse der Berge und ein paar Sterne. Idyllisch!

Lago di Castello

Lago di Castello

Vollmond überm Lago di Castello und Maddalena

Vollmond überm Lago di Castello und Maddalena

Jetzt möchte ich mal noch ein großes Dankeschön an Johnny loswerden, der im Hintergrund immer die Texte und Bilder hochlädt. Leider ist mein iPhone3  nämlich zu alt, um mit der WordPress-App zu arbeiten! Also: Vielen Dank Herr H., Du bist der Tollste!

🙂

Advertisements

2 Kommentare

  1. Ja echt super Herr H.! Das finde ich auch! Dann wissen wir immer wo die Mädels sind und das es Ihnen gut geht!😊 bin schon immer ganz gespannt wenn’s weitergeht, bin schwer beeindruck…ist teilweise schon ganz schön wild, oder?! Und freu mich immer über die echt tollen Bilder! Ein bisschen neidisch wird man da ja schon…😉 weiterhin eine gute Reise!

  2. JA Danke Herr H.! – es ist wirklich eine Freude euren Weg zu verfolgen, auch wenn ich nach ZMF-Start heute ein paar Etappen aufholen muss und euch somit virtuell hinterher hechle….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s