So, 6.7.: Etappe 6 – Ghigo di Prali – Rifugio Lago Verde (2583m)

11km, 1180m hoch, 60m runter

Für die nächsten Etappen ab Ghigo di Prali stehen uns mehrere Varianten zur Verfügung. Wir entscheiden uns für die alpine Variante ohne Sessellift zum Rifugio Largo Verde auf 2583m. Das bedeutet, wir müssen unseren neuen Wanderfreunden Eva und Andrea Tschüss sagen, für die der GTA-Abschnitt, den sie laufen, heute zu Ende geht. Netterweise nimmt Eva meine alten Wanderschuhe mit zurück nach Freiburg. Hoffen wir, dass die neuen Schuhe mich weiter blasenfrei über die Berge bringen! Toi Toi Toi!

Katrin kurz vor der Bachquerung beim Aufstieg zum Refugio

Katrin kurz vor der Bachquerung beim Aufstieg zum Refugio

Bei schönem Wetter geht es das Germanasca-Tal flussaufwärts bis wir bei Ribba in den steilen Wanderweg einsteigen. Ab jetzt geht es fast permanent steil bergauf. Je höher wir kommen, desto schlechter wird das Wetter.

Heute treffen wir viele Leute unterwegs, weil das Gebiet sehr beliebt ist und wir Sonntag haben. Ein Mann kommt uns entgegen und meint, da oben sei es „brutto“ (hässlich). Die letzte Stunde laufen wir zusammen mit einer italienischen Wandergruppe und müssen ein paar Schneefelder queren.

Schneefeld direkt vor dem Ziel

Schneefeld direkt vor dem Ziel

Lago Verde

Lago Verde

Blick auf Gipfel durch Wolken und Nebel

Blick auf Gipfel durch Wolken und Nebel

Blick auf unseren Aufstieg für morgen. Steil abfallendes Schneefeld muss gequert werden.

Blick auf unseren Aufstieg für morgen. Steil abfallendes Schneefeld muss gequert werden.

Nach 4:15 Stunden kommen wir am Refugio mit einem schönen See an. Hier sind sehr viele Leute, das sind wir gar nicht mehr gewöhnt.
Leider ist es sehr neblig und kalt. Nachdem die Tagesgäste weg sind, trinken wir Alm-und Bergkräutertee und essen Kuchen.

Anschließend planen wir zusammen mit der netten Hüttenwirtin den nächsten Tag. Es wird nicht ganz einfach, wenn wir keinen großen Umweg machen wollen, weil zwei steil abfallende Schneefelder den Weg über Frankreich (oh Mist, wir haben keine Francs dabei…) zum Rifugio Jervis erschweren. Vielleicht hängen wir uns an die italienische Wandergruppe, die allerdings schon um 5:30 Uhr loslaufen will!

Bald gibts Essen – ich freu‘ mich!
Alles Gute zum Geburtstag, Papa!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s